zeit.de

ZEIT LEO Ausgabe 7/2021

Tricks für die Wildnis

Text: Katja Bosse; Illustration: Arnaud Aubry

Wie du ein Lagerfeuer machst.

Bereite die Feuerstelle vor, indem du mit einem Spaten eine flache Kuhle in den Boden gräbst. Leg einen Kreis aus großen Steinen darum, und stell einen Wassereimer daneben.

1.

Such zuerst Holz: –– kleine Zweige von Nadelbäumen als Zunder –– dünne Äste von Fichte, Birke oder Kiefer zum Anfeuern –– dickere Hölzer von Buche, Eiche oder Ahorn zum Nachlegen

2.

Bereite die Feuerstelle vor, indem du mit einem Spaten eine flache Kuhle in den Boden gräbst. Leg einen Kreis aus großen Steinen darum, und stell einen Wassereimer daneben.

3.

Nun schichtest du den Zunder in der Mitte des Steinkreises zu einem Haufen auf. Das Anfeuerholz stellst du wie ein Tipi darum. Es sollte stabil stehen, aber Lücken haben.

Zum Löschen ziehst du die Holzstücke mit dem Spaten auseinander und spritzt Wasser darauf

4.

Der Erwachsene kann jetzt ein Streichholz entzünden und es unten in den Zunderberg legen. Sobald der brennt, pustest du gleichmäßig in die Glut.

4.

Haben auch die TipiÄste Feuer gefangen, kannst du von den dickeren Hölzern nachlegen, sodass sich das Feuer vergrößert und Nahrung hat.

6.

Zum Löschen ziehst du die Holzstücke mit dem Spaten auseinander und spritzt Wasser darauf. Sind keine Flammen mehr zu sehen, schüttest du Sand drüber und gräbst das Glutbett um.

Zurück

Jetzt ZEIT LEO testen.

Spannende Geschichten, knifflige Rätsel und viele Ideen zum Selbermachen – das alles steckt in ZEIT LEO, dem bunten Magazin für Kinder ab 7 Jahren.

Jetzt testen!

 

© ZEIT LEO | Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG | +49 40 32 80 0 |