zeit.de

ZEIT LEO  Ausgabe 3/2019

Schlaue Ostern

Willst du beim Osterfrühstück angeben? Hier sind neun Sachen, die die wenigsten über den Osterhasen wissen.

Text: Lotte Glatt
ZEIT Leo 3/2019 Schlaue Ostern
ZEIT Leo 3/2019: Schlaue Ostern
Illustration: Ae Shoong

Warum kommt überhaupt ein Hase? 

Das weiß keiner. Man erzählt sich aber schon seit über 300 Jahren, dass das Tier bunte Eier im Garten versteckt. Damals glaubte man auch, Hasen würden nicht schlafen, weil sie keine Augenlider haben. Also konnten sie in der Nacht vor Ostern fleißig sein.

Kann ein Hase Eier legen? 

Nein, aber es gibt einen anderen Zusammenhang: Hase und Ei gelten als Zeichen für neues Leben. Aus dem Ei schlüpft ein Küken. Und Hasen kriegen viele Junge. Das passt gut zum Osterfest, mit dem die Christen feiern, dass Jesus auferstanden ist.

Wie kann ein Hase so viele Eier verstecken? 

Das hat noch keiner beobachtet. Tatsache ist aber: Hasen sind echte Sportskanonen. Wenn sie auf der Flucht sind, laufen sie mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde durch die Gegend. Sie sind also ähnlich schnell wie ein Auto auf der Landstraße. 

Wohnt der Osterhase auf der Osterinsel?

Zumindest seine Verwandten leben dort: Die Osterinsel liegt im Pazifik und heißt so, weil ein Seefahrer sie an einem Ostersonntag entdeckt hat. Im Jahr 1866 setzte ein französischer Missionar dort neben anderen Tieren auch Hasen aus, zur Verpflegung der Einheimischen.

[...]

 

Zurück

Jetzt ZEIT LEO testen.

Spannende Geschichten, knifflige Rätsel und viele Ideen zum Selbermachen – das alles steckt in ZEIT LEO, dem bunten Magazin für Kinder ab 8 Jahren.

Jetzt testen!

 

© ZEIT LEO | Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG | +49 40 32 80 0 |