zeit.de

ZEIT LEO  Ausgabe 3/2018

Manege frei!

Kunststücke, Akrobatik und Jonglieren: Mit diesen Tipps von Profis machst du dein Zuhause zum Zirkus.

Interview: Katja Bosse

So fährst du mit dem Einrad:

Ramona Gille, Sie bringen Kindern in der Zirkusschule Einradfahren bei. Welches Einrad hat die richtige Größe?
Zum Trainieren reicht ein gebrauchtes Einrad. Das gibt es schon ab 20 Euro. Wenn du neben dem Rad stehst, sollte der Sattel auf Höhe deines Bauchnabels sein. Wenn du später draufsitzt und das Pedal unten ist, darf dein Bein nicht ganz durchgestreckt sein.

Wie kommt man auf den Sattel?
Setz einen Helm auf, und stell dich hinter das Rad. Klemm den Sattel zwischen die Beine. Neben dir sollte ein Zaun oder ein Freund sein, an dem du dich festhalten kannst. Ein Pedal steht halb hoch und zeigt zu dir. Setz deinen Lieblingsfuß drauf, und tritt es nach unten – so als würdest du eine Treppenstufe hinaufsteigen. Das Einrad schiebt sich unter deinen Po, und du steigst automatisch auf und setzt den anderen Fuß auf das obere Pedal.

Wie hält man das Gleichgewicht?
Halt deinen Rücken gerade, und blick auf einen festen Punkt vor dir. Lass dein Gewicht auf deinen Po im Sattel sinken. Klammer dich nicht zu sehr an deiner Stütze fest, sondern versuch, dich nur locker festzuhalten. Dein Kopf, der Rücken und die Sattelstange bilden eine senkrechte Linie zum Fußboden. Achte darauf, dass dein Po nicht nach hinten herausrutscht.

[...]

ZEIT Leo 3/2018
Illustration: Celyn Brazier

Ramona Gille ist Einradtrainerin in der Zirkusschule Seifenblase in Oldenburg.

 

 

Zurück

© ZEIT LEO | Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG | +49 40 32 80 0 |