zeit.de

ZEIT LEO  Ausgabe 2/2019

Fünf Pferde für Ostwind

Der Hengst wird im Film von mehreren Tieren gespielt. Wie werden sie trainiert?
Ein Besuch am Set.

Text: Christian Basl

Der schwarze Hengst beugt seine Knie: erst links vorne, dann rechts. Schließlich knicken auch die Hinterbeine ein. Ein Mädchen mit wilden Haaren und hochgekrempelten Hosen geht auf ihn zu, streicht ihm über die Mähne und schwingt ein Bein über den Pferderücken. »Hoch!«, befiehlt es. Doch statt aufzustehen, dreht sich der Hengst auf den Rücken und wirft das Mädchen ab. »Abbruch!«, ruft ein Mann, der ein paar Meter weiter weg neben einer Filmkamera steht.
Es ist Sommer 2018, und auf der Wiese wird gerade der neue »Ostwind «-Film gedreht. Schon neunmal musste der Dreh an diesem Tag unterbrochen werden. Einmal wurde das Pferd von blökenden Schafen abgelenkt, einmal hat es gekackt – und jetzt hat das Pferd die Reiterin Ari abgeworfen. Luna Paiano, 12 Jahre, die die Ari spielt, krabbelt von dem Tier weg und steht auf. »Mit einem Pferd zu drehen ist völlig anders als mit einem Menschen«, sagt sie. »Es macht nicht immer, was es soll.«

Das Pferd heißt eigentlich Iceman. Es ist ein schwarzer Quarter-Horse- Hengst und gehört Thomas Günther, einem Mann mit Zopf und Bartstoppeln. Der ist Tiertrainer und leitet Iceman an, damit das Pferd sich so verhält, wie es im Drehbuch steht.
Iceman ist zum ersten Mal bei einem »Ostwind«-Film dabei. Das Filmteam hat ihn ausgesucht, weil er sich hinknien kann. In freier Wildbahn tun Pferde das fast nie. Sie sind Fluchttiere und stehen selbst beim Schlafen. Thomas Günther hat Iceman das Knien beigebracht, er trainiert das Pferd seit mehr als neun Jahren. Auch »steigen« kann Iceman, also auf den Hinterbeinen stehen. Im Film ist Iceman meist zu sehen, wenn Ostwind besonders wild ist.
Der Hengst kann aber längst nicht jedes Kunststück, das im Drehbuch steht. Deshalb spielen noch vier weitere Pferde die Rolle von Ostwind: James, der Älteste, stellt den ruhigen Ostwind dar. Danny, der Clown, wird für lustige Szenen eingesetzt. Bobby, der Stuntman, springt zum Beispiel über einen Feuerring. Und dann ist da noch Atila, der wie Iceman den wilden Ostwind spielt. Heute sind nur Iceman, Bobby und Danny da. Sie stehen auf der Koppel zwischen 20 Menschen vom Filmteam. 

[...]

Fotos: Constantin Film Verleih GmbH

 

Zurück

© ZEIT LEO | Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG | +49 40 32 80 0 |