zeit.de

ZEIT LEO  Ausgabe 7/2018

Digitalosaurus Rex

Wie haben Dinos gelebt? Darum gibt es noch immer viele Rätsel. Um mehr über die Saurier herauszufinden, nutzen Forscher jetzt die modernsten Geräte.

Text: Birk Grüling
ZEIT Leo 7/2018 Digitalosaurus Rex
ZEIT Leo 7/2018: Digitalosaurus Rex
Illustration: Giacomo Gambineri

Laserscanner und Fotokamera

Wo und wie sich Dinosaurier bewegt haben, lässt sich an ihren Fußspuren erkennen, die Wissenschaftler noch heute im Boden finden. So einen Abdruck können die Forscher allerdings schlecht ausgraben und mit ins Labor nehmen. Früher haben sie ihn deshalb von allen Seiten fotografiert. Heute benutzen sie zusätzlich Laserscanner: Mit denen wird jeder Fußabdruck genau vermessen. Und ein Computer errechnet dann aus den Messdaten ein 3D-Modell. Mit dem lässt sich feststellen, von welchem Saurier die Spur stammt.

Drohne

Spuren oder auch Knochen von Dinosauriern finden sich oft nicht alle auf einem Haufen. Stattdessen liegen sie über viele Kilometer verteilt. Wenn Forscher welche gefunden haben, lassen sie daher Drohnen über das gesamte Gebiet fliegen. Mit deren Hilfe verschaffen sie sich einen überblick und machen Bilder aus der Luft. Wenn die Forscher dabei Skelette entdecken, können sie anhand der Haltung auf den Luftaufnahmen auch erkennen, ob hier zwei Dinosaurier gegeneinander gekämpft haben.

3D-Drucker

Mit einem 3D-Drucker können Forscher heute einzelne Knochen, aber auch ganze Dinosaurierskelette nachdrucken – oft sogar in Originalgröße. Diese Nachbildungen können sie dann ganz genau untersuchen: Sie können zum Beispiel komplizierte Körperteile wie das Innenohr eines Sauriers anschauen – oder abschätzen, wie groß sein Gehirn war. Dabei müssen sie weniger vorsichtig sein als mit den empfindlichen Originalknochen. Sie können die Nachdrucke auch an Kollegen aus der ganzen Welt verschicken.

[...]

 

Zurück

© ZEIT LEO | Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG | +49 40 32 80 0 |